„THEATER IST MEINE HEIMAT“

Filmische Erforschung eines deutsch-türkischen Kulturaustausches

Ein Film über die Begegnung von Menschen mit unterschiedlichen Migrationserfahrungen, die eines gemeinsam haben: die Liebe zum Theater.

Die Bunten Zellen, eine Gruppe des Theaters der Erfahrungen, und Studierenden der Alice Salomon Hochschule werden auf ihrer Reise von Berlin nach Bademler begleitet. Das kleine Dorf in der Nähe von Izmir empfängt sie mit einer großen Bühne, denn hier hat die Theaterbegeisterung nicht nur eine lange Tradition, sondern das ganze Dorf mittlerweile geprägt.

Hier leben Menschen, die nicht nur für ihr Leben gern Theater spielen, sondern auch teilweise jahrzehntelang in Deutschland gelebt und gearbeitet haben. Beides haben sie mit einigen türkischsprachigen Spieler_innen der Bunten Zellen gemeinsam.

Mit dem Stück „Allet janz anders, aber so verschieden nu ooch wieder
nicht“ verarbeiteten die Bunten Zellen ihre Migrationserfahrungen und
initiieren einen ungewöhnlichen transnationalen Austausch.

Der Film „Theater ist meine Heimat“ kann bestellt und ausgeliehen werden bei
Johanna.Kaiser@ash-berlin.eu
oder beim
theater-der-erfahrungen@nbhs.de.

Er ist in deutscher, englischer oder türkischer Untertitelung zu haben, eine spanische Untertitelung ist geplant. (UT dt./eng./türk., 40 Min.)