Fachinformationen

Der VskA Berlin nimmt regelmäßig Stellung und informiert über aktuelle fachliche Entwicklungen, die für Stadtteilzentren relevant sind.

das Recht zur Teilhabe am kulturellen und politischen Leben

Angebote und Aktivitäten inklusiv zu gestalten ist für Stadtteilzentren selbstverständlicher Anspruch, doch nicht immer ist dies möglich.  Die Mehrheit der Stadtteilzentren erfüllt grundlegende Anforderungen an die Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer*innen. Aber auch in Stadtteilzentren stoßen Menschen etwa in den Bereichen Sehen, Hören oder Lernen auf Barrieren. Eine flächendeckende Teilnahme und Teilhabe findet noch nicht statt.

Verwaltungsgemeinkosten-Pauschale endlich einführen!

Gute und nachhaltige Nachbarschaftsarbeit erfordert eine solide Verwaltung, die nicht Bleistifte zählt. Wir fordern die Einführung einer Verwaltungsgemeinkosten-Pauschale im Land Berlin und haben heute einen offenen Brief an Finanzsenator Kollatz veröffentlicht.

Vernetzte Nachbarschaften – Wie verändern digitale Trends die Stadtteil- und Nachbarschaftsarbeit? www.paritaet-berlin.de

Ein Ort, an dem sich Menschen aus der Umgebung begegnen, gemeinsam Veranstaltungen besuchen, lernen, sich austauschen, ehrenamtlich tätig sind, sich gegenseitig helfen – das ist das klassische Konzept von Stadtteilzentren und Nachbarschaftshäusern. Wie verändert sich dieses Konzept in einer Zeit, in der Kommunikation immer häufiger über digitale Plattformen stattfindet?

Nachbarschaftsarbeit

Was eigentlich ist Nachbarschaftsarbeit? Der Vorstand des VskA gibt auf diese Fragen eine Antwort und beschreibt Aufgaben und Haltungen von Nachbarschaftsarbeit.