Gemeinsam statt Einsam

Stadtteilzentren und Nachbarschaftshäuser sind auch zu Corona-Zeiten und im LockDown Orte der Begegnung, Gemeinschaft und Unterstützung

Unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Schutzkonzepte halten Stadtteilzentren und Nachbarschaftshäuser ihre Türen geöffnet. Hier können sich Nachbarinnen und Nachbarn treffen. Es finden Gruppen und Kurse statt, Beratung und Unterstützung wird angeboten.

Wenn Sie gemeinsam mit anderen in kleinen Gruppen und mit Abstand aktiv werden wollen, jemanden zum Reden oder Spazierengehen suchen oder Unterstützung und Hilfe brauchen, melden Sie sich im Nachbarschaftshaus in ihrem Bezirk.

Eine Übersicht der Kontaktdaten finden Sie in dieser online-Karte oder nach Postleitzahlen sortiert in diesem pdf-Dokument.